Menü

Für Motorrad- und Rollerinfizierte, die das Erlebnis, Motorrad und Roller zu fahren, von bloßer Fortbewegung unterscheiden können.

News

Checkliste: So bereitest du deine Motorradtour vor

18.10.2019

Endlich ist der Moment da, auf den du gewartet hast: Dich ruft die grenzenlose Freiheit einer Motorradtour! Frischer Fahrtwind weht um die Nase, eine Kurve reiht sich an die nächste und auf dem Weg bis zum Ziel gibt es nur dich und dein Motorrad. Aber hast du deine Tour auch richtig vorbereitet? Damit du deinen Motorradausflug rundum genießen kannst und sicher unterwegs bist, haben wir die besten Tipps zur Vorbereitung gesammelt und für dich in einer übersichtlichen Checkliste zusammengefasst. 

Unabhängig davon, welcher Tourentyp du bist, wohin die Reise geht und wie viel Zeit du dafür einplanst, kannst du von einer grundlegenden Tourenplanung nur profitieren. Zuvor solltest du jedoch einige Fragen beantworten, um den Umfang deiner Tourenplanung einzugrenzen:

  • Wie weit ist die Strecke, die du fahren möchtest?
  • Wie ist die Beschaffenheit/das Straßenprofil der Strecke?
  • Welche Beladung wird dem Motorrad zugefügt?
  • Fährt ein/e Sozius/Sozia mit?

 

1. Motorrad-Check

Wann war die letzte Inspektion deines Motorrads? Steht diese in Kürze wieder bevor, solltest du sie am besten noch vor deinem Urlaub erledigen. True story: Nichts treibt die Stimmung einer Motorradtour mehr in den Keller als ein technischer Defekt auf halber Strecke, der mit ein wenig mehr Vorbereitung vermeidbar gewesen wäre. Eine Inspektion gibt natürlich keine Garantie – aber in jedem Fall mehr Sicherheit. Richte deine Aufmerksamkeit beim Motorrad-Check auch auf Profiltiefe des Reifens, Ölstand bzw. Ölwechsel, Zustand der Bremsbeläge und der Kette sowie Funktion von Leuchten und anderer Elektrik. Befindet sich dein Motorrad in einwandfreiem Zustand? Hervorragend! Für den Fall der Fälle solltest du trotzdem ein paar Tools und Ersatzteile einpacken: 

packliste motorrad

  • Reparaturhandbuch für Motorräder
  • Multitool und Bordwerkzeug
  • Panzertape, Kabelbinder
  • Kettenspray, Motoröl
  • Handluftpumpe
  • Flickzeug für Reifenschläuche
  • Ersatzsicherungen
  • Schloss und Ersatzschlüssel
  • Spanngurte
  • Ersatzbirnen
  • Taschen- oder LED-Stirnlampe

2. Reisedokumente

Führt dich deine nächste Tour ins ferne Ausland? Dann ist dieser Punkt für dich unerlässlich, denn insbesondere wichtige Reisedokumente wie Visa, Reisepass und Auslands(kranken)versicherung sollten vor deiner Reise abgeklärt sein. Doch auch für die "kleine" Tagestour gibt es Dokumente, die auf keinen Fall fehlen dürfen: 

Packliste Dokumente

  • Personalausweis/Reisepass
  • (Internationaler) Führerschein und Fahrzeugschein
  • Grüne Versicherungskarte (bitte beachte unterschiedliche Ländervorgaben hierzu)
  • Versicherungskarte (Auslands-)Krankenversicherung
  • EC-/Kreditkarte
  • ggf. Mitgliedskarten (Verkehrsclub, Pannenhilfe etc.)
  • Aktuelle Landkarte

 3. Ausrüstung des Motorradfahrers

Deine Ausrüstung ist ebenso wie alle anderen Faktoren abhängig von der Dauer und Destination deiner Reise sowie den dort vorherrschenden Klimabedingungen. Zusätzlich zur motorradspezifischen Fahrerausrüstung solltest du natürlich auch noch Platz im Koffer für deine private Kleidung und Produkte sowie ggf. für eine kleine Reiseapotheke lassen. 

Packliste fahrerausrüstung

  • Motorradkombi: Motorradjacke, -hose, -helm, Handschuhe und Stiefel sollten vor Fahrtantritt auf Funktionalität und Passform überprüft werden. Sind integrierte Protektoren intakt? Falls notwendig, ersetze oder ergänze sie. 
  • Funktionswäsche: Dank ihres geringen Gewichts und den schnell trocknenden Eigenschaften des Stoffes ein zuverlässiger Begleiter für jede Motorradtour.
  • Regenbekleidung: Schlechte Wetteraussichten? Dann pack die Regenkombi und/oder Überzieher für Handschuhe und Stiefel ein.
  • Warnweste: Ist in einigen Ländern verpflichtend und daher für die Motorradtour ins Ausland obligatorisch. 

 4. Gepäck und Beladung des Motorrads

Die wichtigsten Dinge für deine Motorradtour hast du zusammen – und jetzt? Koffer, Taschen und anderes Gepäck finden mit der richtigen Strategie ganz einfach den richtigen Platz am und auf dem Motorrad. Stelle dennoch im Vorfeld sicher, dass du nur die Dinge mit nimmst, die du wirklich benötigst. Geht es daran, die einzelnen Gepäckstücke auf dem Motorrad zu platzieren, gehst du am besten wie folgt vor: 

Gepäck & Beladung

  • Schweres Gepäck und alles, was unterwegs leicht zugänglich sein muss, im Tankrucksack verstauen. 
  • Grundsätzlich gilt: Schwere Gegenstände vorne und unten platzieren, um den Schwerpunkt nicht zu verlagern. Belade Seitenkoffer auf beiden Seiten gleichmäßig.
  • Beachte die zulässige Gesamtmasse deines Motorrads!
  • In einer Hecktasche solltest du nur leichtes Gepäck unterbringen. Gleiches gilt für deinen Rucksack: Packe hier bitte keine schweren oder kantigen Gegenstände ein (Verletzungsgefahr!)
  • Eine Gepäckrolle eignet sich hervorragend für Motorräder mit Soziussitz oder Gepäckträger. Diese lässt sich einfach mit Spanngurten befestigen und bietet zusätzlichen Stauraum.
  • Zurre dein Gepäck flatterfrei mit Spanngurten fest und justiere diese während deiner Tour nach, falls erforderlich.
  • Verstaue kein Gepäck an Lenker und Gabel oder dort, wo deine Sicht auf wichtige Instrumente verdeckt werden könnte.
  • Stelle das Fahrwerk deines Motorrads neu für die zusätzliche Beladung ein und prüfe den Lenkeinschlag sowie deinen Sitz auf dem Motorrad. Kannst du komfortabel sitzen und alles sehen und bedienen wie gewohnt? Dann bist du bereit für die Tour!

Alles erledigt? Dann steht nichts mehr zwischen dir und den Straßen des Landes. Los geht's! Wir wünschen dir für deine Motorradtour gute Fahrt! 

P.S.: Schick uns doch mal einen Schnappschuss von deiner Tour – wir freuen uns über deine virtuelle Postkarte auf Facebook.  

Kommentare lesen und schreiben

(Facebook Plug-in laden)

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung