Mit der Gruppe auf Tour – Überholen? Aber sicher!

Der Druck, den Anschluss zur Gruppe nicht abreißen zu lassen, kann bei Überholvorgängen mitunter zu extrem gefährlichen Aktionen führen. Wer dabei einfach dem Vorausfahrenden folgt, ohne sich sein eigenes Bild über den Gegenverkehr zu machen, riskiert Kopf und Kragen.

  • Nach dem Überholvorgang  auf die eigene Fahrspur einfädeln und dabei so weit wie möglich rechts halten, um dem folgenden Motorradfahrenden genügend Übersicht und Raum zu lassen, um sich wieder einzureihen.

 


Mit freundlicher Unterstützung vom ifz (Institut für Zweiradsicherheit e.V.): www.ifz.de